Förderverein des

Judo-Verbandes Berlin e.V.

Förderverein des Judo-Verbandes Berlin e.V.

News

Berliner Judoka in Japan

Das alljährliche Japan-Trainingslager des Deutschen Judo Bundes ist wiedereinmal geschafft. Dennis Mauer (SV Berlin 2000), Matteo Habermann (Randori Berlin), Cheyenne Schneider (Charis ´02) und Jasmin Kayser (TSV Rudow) trainierten als Teil der U18 Nationalmannschaft 2 Wochen in Tokoshima nahe Osaka. Bei 2 Randorieinheiten pro Tag, gelegentlich durch Frühsport und etwas Techniktraining ergänzt, galt durchhalten, vorankommen und auf die Aufgaben der nächsten Saison vorbereiten. Zum Bedauern der Sportler stand Tokio leider nicht auf dem Programmpunkt der gelegentlichen Ausflüge, dennoch eine Erfahrung, die jeder Judoka einmal gemacht haben sollte.
Mitlerweile sind alle Sportler wieder gesund zu Hause angekommen & fleißig am Trainieren – die neue Saison wartet...

Einzelbeitrag

European University Championships Coimbra 2017

Die älteste Universität Portugals war in den vergangenen Tagen Ausrichter der European University Championships in Takewando, Karate und Judo. Unter den zahlreichen deutschen Starten gingen auch 4 Sportler aus Berlin-Brandenburg an den Start.
Am ersten Tag holte sich Anne-Sophie Schmidt (FU Berlin / - 57kg) nach 4 Kämpfen die Goldmedaille. Nach 3 vorzeitigen Siegen ging es für Sie im Finale dann gegen Teamkollegin Swantje Kaiser aus Köln. Am Ende ging der Europameistertitel der Studierenden dann mit 4 Wertungen nach Berlin.
Martin Setz (Uni Potsdam / -73kg) konnte sich ebenfalls bis in den Finalblock durchsetzen. Nach dem er sich im Halbfinale leider unglücklich geschlagen geben musste, beendete er den Kampf um Bronze, vor Ablauf der regulären Kampfzeit, mit einem spektakulären Wurf und konnte sich zurecht freuen. Ebenfalls einen Podiumsplatz -73kg sichern konnte sich, der aktuell am Berliner Olympiastützpunkt trainierende Student aus München, Lukas Vennekold und seinen Wettkampf mit Platz zwei abschließen.
Für die Uni Potsdam gingen zwei weitere Sportler am zweiten Tag an den Start. Maximilian Schubert (Uni Potsdam / -90kg) zog nach drei gewonnen Kämpfen ins Finale ein. Dort musste er sich zwar durch eine Wertung in der letzten Minute geschlagen geben, konnte sich aber über die Steigerung zum vergangenen Jahr (Platz 3) und den dennoch erfolgreichen Wettkampf freuen. Lea Folkers (Uni Potsdam / -78kg) unterlag nach einem Freilos durch eine Unachtsamkeit ihrer ersten Gegnerin und konnte sich später im Kampf um Bronze gegen ihre Teamkollegin nicht durchsetzen und belegt am Ende Platz 5.

 

Einzelbeitrag

Deutsch-Französischer Lehrgang in Köln

Während in Berlin die Schulferien beginnen, ging es für Jasmin nach Köln, zum zweiten Teil des Deutsch-Französischen Lehrgangs. Die Traditionslehrgänge finden jedes Jahr im Sommer statt und dienen als Vorbereitung für die zweite Saisonhälfte nach dem Sommer. Sowohl der französische, als auch der deutsche Dachverband entsenden dabei junge Athleten der Altersklasse U18 nach Straßbourg und einige Wochen später nach Köln, um dort gemeinsam zu trainieren und Freundschaften zu schließen.
Wir wünschen dir noch viel Spaß liebe Jasmin!

Einzelbeitrag

Seiten